Impressum
| Aktuelles | Vereinsinfos | Gruppen | Wandern | Startseite
 
Wandergruppe:
Etwa jedes dritte Wochenende wandern unsere Wandervögel in der engeren und weiteren Lübecker Umgebung, in der Regel zwischen 15 und 25 km. Die Wanderführer wechseln bei jeder Wanderung, so lernen die Teilnehmer immer andere und interessante Touren kennen.
Wanderwart: Horst Geese, Mecklenburger Landstraße 2-12, 23570 Lübeck, Mobiltelefon: 0170/8472215, wandern@davluebeck.de
 
Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen
 

Wandertermine
21.September 2019 Andreas Petersen: Heidschnuckenweg Etappe 1
12.Oktober 2019 Jörn Mecker: von Schönwalde nach Neustadt
27.Oktober 2019 Reinhard Falter: östlich der Wakenitz
16.November 2019 Jörn Mecker: von Selmsdorf nach Palingen
14.Dezember 2019 Andreas Petersen: von Ratzeburg zum Lübecker Weihnachtsmarkt

 

 

Die Ostsee und deren Hinterland
Unsere Wanderung am 13. April 2019
Der Wetterbericht kündigte für diesen Tag Aprilwetter mit Schnee- und Regenschauern sowie starkem Ostwind an. Daher kostete es alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon etwas Überwindung heute an der Wanderung teilzunehmen. Dennoch fanden sich auf dem Hauptbahnhof in Lübeck 10 Personen zur Zugabfahrt nach Haffkrug ein. Mit 10 Minuten Verspätung kamen wir gegen 9:50 Uhr dort an. Jetzt konnte die Wanderung beginnen. Nach wenigen Minuten durchquerten wir einen Wald und erreichten die kleine, aus wenigen Häusern bestehende Ortschaft Stawedder. Der Himmel hatte sich verdunkelt und es begann zu schneien, erst nur wenig, dann aber sehr heftig.
Wir gingen auf der wenig befahrenen Straße etwa 2 Kilometer in das Dorf Süsel mit der alten Kirche, die leider verschlossen war. Inzwischen hatte auch der Schneefall aufgehört und allmählich kam auch die Sonne hinter den Wolken hervor. Auf einem hübschen Weg erreichten wir den Süseler See mit Badestelle. Hier machten wir die Frühstückspause bei herrlichem Sonnenschein. Dann ging es weiter auf einem romantischen Pfad mit schöner Landschaft zum Gut Oevelgönne mit sehenswertem Fachwerktorhaus des frühen 17. Jahrhunderts.
Der Weg führte nun weiter leicht auf und ab durch Felder in Richtung Ostsee. Auf einer Anhöhe sahen wir das Meer erstmalig in der Ferne. Bevor wir jedoch dorthin kamen, wanderten wir am Gut Wintershagen vorbei. Dort stehen alle Häuser unter Denkmalschutz, auch der Eiskeller, der durch eine Kastanienallee mit dem Gut verbunden ist (Privatgelände, nicht öffentlich). Nun ging es nochmals weiter durch weite Felder bis zur Ostsee. Dort bogen wir nach Norden in Richtung Neustadt ab. Hier blies der Wind sehr heftig. Leider mussten wir noch an einem Industriegebiet vorbeilaufen.
Dann aber kamen wir an unserem Ziel, Klüvers Brauhaus, direkt am Hafen in Neustadt gelegen, an und ließen uns das vorzügliche Essen dort schmecken. Satt und zufrieden traten wir anschließend am späten Nachmittag die Heimreise nach Lübeck an.
Wir hatten einen wundervollen Tag erlebt, den uns niemand nehmen kann.
Jörn Mecker
 

Empfehlung zum Wandern in unserer Nähe
Bild 7
 
... und noch ein Tipp für Mitglieder

DAVaktiv