Impressum
| Startseite | Aktuelles | Vereinsinfos | Wandern
 

Grußwort der Vorsitzenden

Werte Vereinsmitglieder!
der Winter ist vorbei und Corona verlässt uns langsam auch. Wir alle hoffen auf weitere Normalität.
Unser Aufruf zur Mitarbeit in der Sektion war zum Glück nicht umsonst. Wir haben einige neue aktive Sektionsmitglieder gefunden, die sich in die Sektionsarbeit einbringen möchten. Dafür hier schon mal ein herzliches Dankeschön.
Dennoch hoffen wir auf weiteres Interesse Ihrerseits.
Dieses können Sie alle in der Mitgliederversammlung am Sonntag, den 21. August 2022 um 10.00 Uhr im Haseatischen Hof durch Ihre Teilnahme zeigen. Der Vorstand hat einen Sonntagvormittag gewählt, um vielen die Teilnahme zu ermöglichen. Zum einen sind die Ferien vorbei und zum anderen mögen vielleicht unsere älteren Mitglieder lieber tagsüber außer Haus gehen.
Wir müssen für den Verein einen sehr wichtigen Punkt klären - das Vereinsvermögen -.
Wir schlagen Ihnen vor, dass die Sektion an die Jugendbildungsstätte Hindelang des DAV und an die Jugendarbeit der deutschen Bergwacht eine größere Summe spendet.
Sie alle können mitentscheiden !
Ich wünsche Ihnen allen einen wunderschönen, unfallfreien und ereignisreichen Sommer. Verbunden mit der Bitte um Erlebnisberichte für den Lübecker Weg.
Genießen Sie die Zeit trotz der dramatischen Geschehnissen in der Ukraine.
Seien Sie herzlichst gegrüßt bis zum Wiedersehen im August,
Ihre
Angelika Lohr
Erste Vorsitzende
 
 
Protokoll unserer Mitgliederversammlung vom 25.10.2021

Protokoll der Mitgliederversammlung des Deutschen Alpenvereins Sektion Lübeck für die Jahre 2020 und 2021 in den Räumen des Hotels Hanseatische Hof in Lübeck
  • 1) Die Erste Vorsitzende Frau Lohr begrüßt um 18:05h die Erschienenen.
  • 2) die Teilnehmer erheben sich, um der verstorbenen Mitglieder zu gedenken.
  • 3) Frau Lohr führt kurz aus, dass es ohne Beeinträchtigung der Sacharbeit im Laufe der zurückliegenden Monate zu Verstimmungen zwischen ihr und dem Schatzmeister Herrn Bründel gekommen ist. Sie dankt Frau Erkek und Herrn Dettmers dafür, dass durch deren Einsatz die Geschäftsstelle auch in pandemischen Zeiten geöffnet gehalten werden konnte.
    Herr Bornemann als Vorsitzender des Ehrenrates beleuchtet, dass es personelle Probleme sowohl in weiter als auch in jüngerer Vergangenheit gegeben hat und für die Vereinsarbeit nicht ungewöhnlich sind. Er wünscht der Versammlung und der Sektion, dass ein arbeitsfähiger Vorstand zusammenkommen möge.
  • 4) die Tagesordnung wird mit einigen Änderungen betreffend die Reihenfolge der Wahlen angenommen.
  • 5) die Herren Kämer und Krohn erklären sich zur Mitunterzeichnung des Protokolls und werden gewählt.
  • 6) die Zahl der erschienenen Mitglieder wird auf 25 festgestellt.
  • 7) Herr Löffler-Reetz trägt die Kassenprüferberichte für die Jahre 2019 und 2020 vor. Er beantragt sodann, den Vorstand für 2019 zu entlasten. Dies geschieht mit einstimmigem Votum. Auf seinen weiteren Antrag wird der Vorstand auch für das Jahr 2020 einstimmig entlastet.
    Herr Dettmers merkt an, dass die freien Finanzmittel der Sektion ganz überwiegend in Deka Fonds der Sparkassenorganisation angelegt sind und diese Anlageform nicht ertragreich, sondern eher verlustträchtig sei. Es schließt sich eine kurze Aussprache an, in der sich auch Frau Schmidt sowie die Herren Krohn und Meyer äußern. Der Zweite Vorsitzende Herr Aurich merkt an, dass ein Bemühen um rentable(re) Anlagen auf der anderen Seite zu vereinssteuerrechtlichen Problemen führen könne.
  • 8) Wahlen Herr Bornemann übernimmt die Versammlungsleitung für die Wahlen zum Vorstand
    a) Er würdigt die Tätigkeit von Frau Lohr in den zurückliegenden Amtsperioden und fragt sie, ob sie erneut für dieses Amt zur Verfügung stehe. Frau Lohr bejaht dies und wird bei einer Enthaltung ansonsten einstimmig zur Ersten Vorsitzenden wiedergewählt. Sie erklärt, die Wahl anzunehmen. Die vorangegangene Frage nach anderweitigen Kandidaturen erbrachte keine.
    b) Schatzmeister: der Amtsinhaber ist in der Versammlung nicht anwesend. Herr Löffler- Reetz erklärt auf Frage, dass er vor Kurzem erst zum Schatzmeister im Landesverband Nord für Bergsport gewählt jedenfalls zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht für ein Amt in der Sektion kandidieren möchte. Kandidaturen und eine Wahl bleiben aus.
    c) Zweite(r) Vorsitzende(r): Herr Aurich erklärt auf Frage, dass er erneut für dieses Amt kandidiere. Anderweitige Kandidaturen gibt es nicht. Herr Aurich wird bei einer Enthaltung einstimmig gewählt und nimmt an.
    d) Schriftwart: der bisherige Amtsinhaber erklärt, nicht wieder zu kandidieren. Kandidaturen und eine Wahl bleiben aus.
    e) Jugendreferent: Herr Bußhaus stellt dar, wie schwierig es heutzutage ist, eine Jugendgruppe aufzubauen und zu koordinieren. Gleichwohl steht er wieder zur Verfügung. Anderweitige Kandidaturen gibt es nicht. Herr Bußhaus wird bei einer Enthaltung einstimmig gewählt und nimmt an.

    Beirat:
    f) Herr Geese wird ohne Gegenkandidaturen einstimmig bei einer Enthaltung zum Wanderwart wiedergewählt und nimmt an.
    g) Naturschutzreferent: Kandidaturen und eine Wahl bleiben aus.
    h) Seniorensport: Herr Rickert erklärt, dass die Seniorensportgruppe mangels ausreichender Teilnehmerzahl aufgelöst werden müsse, er zudem aus Altersgründen kein Amt mehr übernehmen wolle. Anderweitige Kandidaturen erübrigen sich.
    h) Freunde der Stettiner Hütte: Herr Kreis ist nicht anwesend. Da von seiner Breitschaft ausgegangen wird, die Beiratstätigkeit fortzuführen, wird er kommissarisch wiedergewählt.
    i) Schriftleitung: Herr Matthies ist nicht in der Versammlung anwesend. Da keine Anhaltspunkte dafür gesehen werden, dass er nicht bereit sei, diese Tätigkeit fortzuführen, wird Herr Matthies bei einer Enthaltung einstimmig kommissarisch zum Schriftleiter gewählt.
    j) Kletterreferent: Herr Schwarz führt seine Tätigkeit nicht fort. Kandidaturen und eine Wahl bleiben aus.

    Ehrenrat:
    Herr Bornemann erklärt sich zu erneuter Kandidatur für den Vorsitz bereit. Bei eigener und einer weiteren Enthaltung wird ohne Gegenstimme gewählt und nimmt die Wahl an.
    Herr Bußhaus wird zum Vertreter des Vorstandes gewählt und nimmt an.
    Frau Spies lässt durch den Unterzeichner ihre Bereitschaft hierzu erklären und wird einstimmig wiedergewählt.
    Neu in den Ehrenrat gewählt werden je bei eigener und einer weiteren Enthaltung und ansonsten einstimmig Herr Falter und Herr Kämer, die beide ihre Wahl annehmen.
  • 9) Rechnungsprüfer: Herr Kruse und Herr Löffler-Reetz erklären sich bereit, als Rechnungsprüfer tätig zu werden. Sie werden bei jeweils eigener und einer weiteren Enthaltung einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an
  • 10) Der Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2022 wird einstimmig angenommen
  • 11) Verschiedenes:
    a) Herr Bründel hat(te) für die Mitgliederversammlung 2020 bzw. 2021 insgesamt 3 Anträge zu Beitragshöhe und den Beitragskategorien vorbereitet. Sie und ihre Begründung finden sich in der diesem Protokoll beigefügten Anlage 1, die verlesen wird. Über die Anträge darin, insbesondere das Wirksamwerden einer Beitragserhöhung, findet eine Aussprache statt.
    Über die Anträge wird sodann mit folgenden Ergebnissen abgestimmt:
    Antrag 1: die Beitragserhöhung ab 2021 wird verschoben. Die Einziehung erhöhter Beiträge in 2022 findet nicht statt. Etwaige Mehrbelastungen werden mit Rücklagemitteln ausgeglichen. Der Punkt wird auf der Mitgliederversammlung 2022 erneut beraten. ( 4 Enthaltungen, 1 Gegenstimme, 19 Stimmen dafür)
    Antrag 2: ein Familienbeitrag wie darin bezeichnet wird eingerichtet ( 23 Stimmen dafür, 1 Enthaltung)
    Antrag 3: Die Mitglieder- und Beitragskategorie 1001 Mitglieder in Ausbildung wird abgeschafft (4 Enthaltungen, 20 Stimmen dafür)
    b) Frau Schmidt bejaht ein Bedürfnis, in besonderen Fällen Beitragsermäßigungen zu gewähren. Frau Lohr erläutert, dass dies in geeigneten Fällen formlos bereits geschehe. Herr Aurich und Herr Bußhaus ergänzen, dass finanzielle Erleichterungen für Mitglieder auch aus öffentlichen Fördermitteln zu erlangen sind.
    c) Herr Untermann beklagt, dass niemand aus dem Sektionsvorstand bei der Beisetzung des verstorbenen Ehrenvorsitzenden H.J. Röhl zugegen war. Frau Lohr antwortet ihm, dass die Sektion einzig durch eine Traueranzeige in den LN, nicht aber durch Angehörige des Verstorbenen und insbesondere nicht über den Termin der Trauerfeier informiert gewesen ist.
Die Mitgliederversammlung endet um 20:00 Uhr. Frau Lohr verabschiedet die Anwesenden. Joachim Vieth
 
 
 
 
 
Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen
 
 

(c) 2022 Deutscher Alpenverein Sektion Lübeck e.V.   -   ( Impressum )