Impressum
| Aktuelles | Vereinsinfos | Gruppen | Wandern | Tourenberichte
Familienklettern Kleinlitzner Klettersteig 2015
Katrin Trautwein erzählt von ihrer Famlienklettertour

Endlich Sommerferien! Voller Vorfreude beluden wir das Auto und fuhren los. Wir, eine fünfköpfige wanderbegeisterte Familie aus Lübeck, die schon seit Jahren ihre Sommerferien in den Alpen verbringt, waren in diesem Jahr endlich dem DAV beigetreten. Dabei hatten wir festgestellt, dass es die Möglichkeit gab, für uns alle ein Klettersteigset auszuleihen. Nun konnten wir uns erstmalig auch an die Gipfel wagen, die unsere drei Kinder (12, 10 und 7 Jahre) schon in den letzten beiden Jahren immer sehnsüchtig vorgeschlagen hatten. Und tatsächlich wurde das Klettern eines der Highlights dieses Urlaubs.

Familienklettern Am besten gefiel uns der Klettersteig zum Kleinen Litzner, der von der höchstgelegenen Hütte der Silvretta, der Saarbrücker Hütte, begann. Der Gipfel ist den vergletscherten Dreitausendern der Silvretta vorgelagert und bietet eine tolle Aussicht.

Wir entschieden uns, auf dem Matratzenlager in der Hütte zu übernachten und gleich morgens um halb sieben los zu klettern, was sich als eine gute Entscheidung herausstellte, da wir die nächsten zwei Stunden keine weitere Menschenseele sahen. Der Klettersteig (angegeben mit Schwierigkeit B/C) bot für unsere Drei verschiedenste Herausforderungen, Abenteuer, Spaß und Nervenkitzel, war jedoch an keiner Stelle gefährlich oder unlösbar. Begeistert, hoch motiviert und strahlend erreichten wir nach etwa eineinhalb Stunden den Gipfel, der so schmal war, dass nur zwei Personen gleichzeitig (und am Drahtseil gesichert) dort stehen konnten. Der Abstieg erfolgte auf gleichem Weg wie der Anstieg und machte noch einmal genauso viel Spaß.

Seitdem warten wir auf die nächsten Sommerferien, in denen es in die Dolomiten gehen soll. Via ferrata – dieses italienische Wort beherrschen unsere Drei jetzt schon flüssig.

Familienklettern Familienklettern